Jana auf Reisen!



Startseite
Archiv
Karte
Gästebuch
Kontakt



bücher bücher

Ich bin im Paradies! ich arbeite gerade für Kost und Logie (sehr lecker und gesund) bei einem Künstler, Buchbinder, Drucker, .....und und und....Es ist so toll hier. Ich arbeite so ca. 4 stunden am Tag und den rest des Tages drucke und zeichne ich mein eigenes Zeug......hab gerade kaum Zeit. meld mich später nochmal. UND das nächste tolle ist, dass es so langsam langsam frühling wird. nicht zu überhörendes Katzengejaule, Vögelzwitschern und die allerersten Blüten kucken auch schon raus.Bilder
13.8.07 09:18


und ich bin doch ein Cannibale!

Raus aus der Abgeschiedenheit der Marlborough Sounds und reins ins tosende Leben der Hauptsadt Wellington...jaja. das hab ich mir so gedacht. Nachdem mich das Wassertaxi in Picton abgestezt hatte und ich einen riesen ZivilisationsSchock bekam, entschied ich mich doch eher einer alten Maori-tradition zu fröhnen und Knochen zu schnitzen. genau. KNOCHEN. Wal und Rinderknochen. Ich war eine Woche kang bei Norman Clark – dem wohl weltbesten Maoriknochenschnitzer dieser Zeit. Norman ist 65, ist so voller Weisheit und Leben und Fröhlichkeit. ** Ich habe Knochen geschabt, gekocht und bearbeitet. Diese Woche gehört sicher zu den beeindruckendsten Erfahrungen, die ich je gemacht habe. Ich habe all seine Maoribücher studiert, und anstatt für meine Unterkunft und Mahlzeiten hart zu arbeiten haben wir bis in die Morgende geredet, philosophiert. Ich habe ihn Löcher ins Gehirn gefragt... Und ich habe versucht mein Gehirn dazu zu annimieren so viel wie möglich aufzunehmen, zu merken. Ich habe nun auch einen eigenen Knochenanhänger. "Ngatea". Ich werde ständig darauf angesprochen, da es nichts bekanntes ist, jedoch aber an dem Houraki Stamm orientiert und natürlich selbst entworfen. Ngatea beschützt mich und ist einfach dufte....

Ach, wenn Artmann nur wüsste, dass er und seine Kannibalen einfach überall sind.... Bilder
29.7.07 01:48


winter versus deutschland

um mal eins klarzustellen. BEI MIR IST ES KALT.
28.5.07 04:53


Äpfelnachtrag

2 fotos vom Äpfeljob und den leutchens und noch n anderes Bild speziell für mutti. Bilder
10.5.07 06:29


das apfelmädchen

Christine hat mich verlassen. Ich bin jetzt mit Äpfeln per "du". Ich packe sie. Ich drehe sie. Ich hasse sie. Ich esse sie. Deshalb bitte ich euch, wenn ihr einen Apfel esst, einen Breaburn, aus Neuseeland, mit nummer 70 bis 150, so esst ihn mit aller liebe, die ihr aufbringen könnt. und wehe ihr schmeißt einen teil davon weg! ich habe jeden einzelnen von denen liebevoll in ihre Bettchen gelegt.

Die Äpfel sind aber in ner woche fertig. und dann werde ich wohl auf Kiwis umsteigen. na mal sehen...tschuess christine Bilder
26.4.07 07:41


Tip

immer mal die karte angucken, da is der rote Faden
19.4.07 00:33


W A R M

Norden. Golden Bay. Nelson. Da sind wir. Es ist warm. Die sonne scheint was das zeug hält. Es ist so schön hier oben. anders. mehr vögel. andere pflanzen. und berge. Es wohnen mehr leute hier. Überall wein und äpfel. wenn ich an mir runter kucke und den rock seh den ich anhab mag Ich es gar nicht glauben, dass wir vor 4 tagen im süden noch schnee hatten. Hab mir den ponny geschnitten und werde mir hier wahrscheinlich bald arbeit suchen. Aber nicht auf einem Ponnyhof. Äpfelpflücken oder so. und christine und ich trennen uns auch in zwei, drei tagen. Sie reist dann weiter nach australien. Naja. Das wars erstmal aus der Sonne. Ich bin bestimmt bald gar…Bilder
19.4.07 00:08


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor.

Gratis bloggen bei
myblog.de